TSV Erbach 1911 e.V.

Südwürttembergische Meisterschaften U15

Drei Titel für Erbacher Judoka

30. September 2017

Am Sonntag fand in Heubach die Südwürttembergische Meisterschaft der U15 Judo-Jugend statt. Bedingt durch die Sommerferien für viele Jugendlichen sollte dies  die erste Herausforderung  nach langer Wettkampf-und Trainingspause sein. Nicht so für die Judo-Jungs des TSV Erbach.

In Erbach wurde auch während der Sommerferien immerhin einmal pro Woche trainiert. Zusätzlich verbrachten einige Familien ihren Sommerurlaub in Kroatien, wo ein Internationales Judo-Camp stattfand. Dieser Aufwand sollte sich nun in der ersten Runde der Qualifikation auszahlen. Mit Mark Zeiss, Dimitrij Popp, Daniel Paulsin, Hannes Speidel, Sebastian Vogt und Fabian Glöckler ging der TSV Erbach an den Start.

Mark Zeiss, als Neuling in der U15-Altersklasse,marschierte völlig problemlos in der Klasse bis 37 kg bis ins Finale. Hier hatte er es mit Philipp Pilz aus Sigmaringen zu tun. Anfang des Jahres hatte Philip noch die Nase vorn. Den Titel des Südwürttembergmeisters ließ sich Mark aber durch einen klaren Sieg nicht nehmen. Sein Trainingspartner Dimitrij Popp gab sein Debut in der für ihn neuen nächsthöheren Gewichtsklasse bis 40 kg. Schnelligkeit, Technik und Siegeswille dominierten teils körperlich kräftigere Gegner. Im Finale musste dies auch Kevin Kilfitt aus der Sportschule Kustusch erfahren. Der 2. Titel ging an die Erbacher. Auch Daniel Paulsin hatte sich entschlossen, in einer Klasse bis 46 kg höher zu starten, um nicht in den nächsten Wochen auf sein Gewicht achten zu müssen. Irgendwie wollte es in seiner ersten Begegnung gegen den Uhinger Marius Kölbinger noch nicht so recht klappen. Kurz vor Kampfende gelang seinem Gegner der entscheidende Punkt. Als Pool-Zweiter besiegte er dann den Ravensburger Nana Tudor, um sich dann im Finale bei Marius zu revanchieren. Mit einer fulminanten Kontertechnik fand er zurück in seine gewohnte Spur und holte sich und seinem Verein den 3. Titel. Hannes Speidel in der gleichen Klasse konnte sich immerhin über einen 7. Platz freuen. Sebastian Vogt überraschte durch eine sehr positive Einstellung an diesem Tag und sicherte sich mit 3 Siegen in der Klasse bis 60 kg den Vizetitel hinter Nathanael Böckheler aus Ehingen. Fabian Glöckler rundete das erfreuliche Gesamtergebnis für den TSV Erbach mit einem 56. Rang bis 66 kg ab.

Alle 6 Kämpfer konnten sich somit für den Landesentscheid in einer Woche in Kirchheim qualifizieren. Hier geht es dann um den Einzug zu den Süddeutschen Meisterschaften der höchsten Stufe in der Altersklasse. Hierzu sind bereits von den Landestrainern zwei weitere Top-Athleten des TSV Erbach gesetzt. Die Zwillinge Udsilauri starten am kommenden Wochenende in Bamberg auf einem Sichtungsturnier des Deutschen Judobundes.

 

Das Bild  zeigt Dimitrij Popp bei der Siegerehrung

Urlaubszeit ist Trainingszeit

Judo Training in Kroatien

24. August 2017

Erbacher Judoka schwitzen in Kroatien für den Erfolg bei den anstehenden Aufgaben der Einzelmeisterschaften in der Heimat.

Während viele Urlauber in der Sonne Kroatiens braten, haben sich einige Erbacher Judoka für eine andere Art des Schwitzens entschieden. George und Daniel Udsilauri, Anton und Dimitrij Popp sowie Daniel Paulsin sind mit ihren Familien ins kroatische Crikvenica aufgebrochen um sich in einer schweißtreibenden Trainingswoche auf die Meisterschaftsrunde der U15  Judo-Jugend intensiv vorzubereiten.

Organisiert wird dieses international besuchte Event bereits zum 8. Mal vom slowenischen Judo-Club aus Gradec. Insgesamt 400 Athleten der verschiedenen Altersklassen aus 20 Ländern trainieren unter den Augen des russischen Trainers Evgeny Lvov an ihren Techniken, Kraft, Ausdauer und Perfektion Ihres Kampfstils. Im nur 20 Meter entfernten glasklaren adriatischen Meer finden die aufgeheizten jungen Kämpfer dann die wohlverdiente Abkühlung und Entspannung um dann alsbald die folgende Trainingseinheit zu absolvieren.

Judo unter diesen besonderen Bedingungen praktizieren zu können, bedarf natürlich einer entsprechenden Vorbereitung der Jugendlichen im heimatlichen Training. Die teilnehmenden Jungs aus Erbach haben alle bereits im Alter zwischen knapp 6 und 7 Jahren mit dem Judosport begonnen und haben sich recht bald für die Wettkampf-Laufbahn entschieden. Dass Judo aber nicht nur bei Meisterschaften sondern auch in der freundschaftlichen Gemeinschaft der internationalen Judo-Familie gelebt wird, können sie bei diesem Familien-Camp in Kroatien erneut erfahren.

von li nach re vorn: Dimitrij Popp, Daniel Paulsin , Anton Popp
Hinten: George und Daniel Udsilauri

Während die erfahreneren Judoka des TSV Erbach  an ihrer Technik im Süden schweißtreibend arbeiten, sind am Donnerstag den 24. 08.2017 alle Kinder des Alb-Donau-Kreises zum Ferien-Training des TSV Erbach ins Dojo der Erlenbachhalle eingeladen um sich zum Rangeln und Raufen auf der Tatami die ersten Judoschritte anzueignen. Der Erbacher Judotrainer Andreas Schacht freut sich, viele interessierte Jungs und Mädels ab 15.00 Uhr auf der Matte begrüßen zu können.

Außerdem bietet der TSV Erbach Kindern und Jugendlichen ab Schulalter einen Anfängerkurs ab dem 15.09.2017 unter der Leitung des Abteilungsleiters Andreas Krüger an. Dieser findet immer Freitags um 16.00 statt.

Vielleicht geht es dann auch schon bald auf die ersten kleineren Wettkämpfe oder in ein paar Jahren auf internationale Trainings-Camps.

Nähere Infos sind unter www.judo-erbach.de oder facebook.com/judo-erbach zu finden.

Erfolge für die Leichtathletikabteilung

Erfolgreiche Nachwuchscrossläufer / Alina wird zur Jahresjugendleichtathletin gewählt

15. January 2015

Nachdem einige Nachwuchsläuferinnen und -läufer beim Crosslauf in Birkenhard erfolgreich waren, wurde auch noch Alina Reh zur Jugendleichtathletin des Jahres 2014 gewählt. Mehr über die Jahresjugendleichtathletin in folgendem Bericht.


Tolle Leistungen bei der Oberschwäbischen Crosslaufserie  

Crosslaufsport…

more…

 
Fussbereich