TSV Erbach 1911 e.V.

Neues aus der Judoabteilung

Daniel Udsilauri erneut Sieger beim Bremen Masters

Neues aus der Judoabteilung

BremenMasters2021.jpg

Bereits in der U18 gewann der für den TSV Erbach startende Daniel Udsilauri souverän das Internationale Bremen Masters Turnier. Im durch Corona belasteten 2021 führte der erneute Titelgewinn nun eine Altersklasse höher zu einem versöhnlichen Saisonende für den Erbacher Athleten. 

In diesem Jahr fanden nur sehr wenige internationale Turniere statt. Daniel war zwar für die Europameisterschaft gesetzt, konnte sich hier aber nicht seinem eigentlichen Möglichkeiten entsprechend präsentieren. Auch bei den kurz darauffolgenden Deutschen Meisterschaften reichte es „nur“ für den Vizetitel hinter dem Berliner Moor.

Die Bremen Masters waren in diesem Jahr im Schwergewicht lediglich mit Konkurrenz aus Deutschland besetzt. So kam es erneut zum Treffen der ersten Drei der Deutschen Meisterschaft. Hier punktete er mit einer perfekten Fußtechnik gegen den späteren Zweitplatzierten Paavo Plöhnert aus Halle.

Gegen Moor konnte er seine –Techniken nicht durchbringen, gewann aber weil dieser sich drei Strafen einhandelte und auf dem 3. Rang landete. 

Da sich Daniel in einem darauf folgenden Bundestraining die Schulter verletzte konnte er seinen geplanten Start beim mixed Team der Europameisterschaft im Erwachsenenbereich leider nicht wahrnehmen. Im kommenden Jahr sollte es mit entsprechender Vorbereitung wieder mehr Podestplätze geben.

 

Die U18 Kämpfer des TSV Erbach waren in Bremen diesjährig vom Pech verfolgt. Dimitrij Popp musste sich bereits zuhause dem Erkältungsvirus geschlagen geben. Daniel Paulsin startete nach einem Freilos hoffnungsvoll mit einem Sieg gegen einen Kämpfer aus Groß-Britannien. Sekunden vor dem Kampfende beendete eine Knieverletzung das weitere Turnier auch für ihn. 

 

 
Copyright TSV Erbach 1911 e. V. 2021